Open Worlds sind doof und niemand braucht sie


Spiele pro Steam, Uplay und Cobalt. jetzt digital im Kontext Gamesplanet.com kaufen: (*)

Open Worlds sind lange Zeit kein kurzfristiger Trend oder schneller Hype mehr – ungeachtet Maurice umziehen sie trotzdem noch gen den Kräcker. Aus diesem Grund hat er sich gedacht, er macht mal ein Video zu dieser sicher ganz und keiner kontroversen Meinung – welches soll schon schiefgehen?

In diesem Video erklärt er, warum Open Worlds in seinen Augen Spiele oft sogar so gut wie unterlegen zeugen und längst nicht jeder Titel oder Serie eine offene Welt braucht – vor allem keine, die simpel gen Teufel komm raus so weithin wie möglich ist.

Wenn ihr daraufhin händeringend ein paar Gegenargumente sucht, dann schaut euch doch mal die verkettete Liste jener Top 100 Openworld-Spiele gen GameStar.de an:

Welches weiß dieser Maurice schon, wenn es all sie tollen Spiele gibt?

#GameStar #OpenWorld

***********************************************
PRODUKTPLATZIERUNG / WERBUNG

Dasjenige Video-Team von GameStar & MAX und unser Livestream-Studio wird ausgestattet von RECARO Gaming:

***********************************************
Reichlich 1.400 zuzüglich Videos gibt‘s im Kontext GameStar Plus:

Folgt uns!
Facebook:
Twitter:
Instagram:

*Rauchzeichen zur Werbung: Gamesplanet.com ist jener offizielle PC-Spiele-Partner von GameStar.de und GameStar Plus. Wenn ihr dort Spiele kauft, unterstützt ihr unseren Youtube-Wasserstraße und die GameStar-Website.

source

Keine Kommentare mehr möglich.