Müssen Spiele kürzer werden? | Press Select


War es noch besser? Mammut-Rollenspiel oder dicker Teppich Un…-Snack? Außerdem lohnt sich die Diskussion in welcher Diskussion, nachher einem Spiel, oder gar nichts, viele von….

source

19 Antworten : “Willst du Spiele spielen? | Quetschen Sie Auswählen”

  1. Konrad Ahrendt says:

    Ihr seid klasse!!!

  2. NoOneWillShedATear says:

    Ihr hättet vielleicht noch ansprechen können, dass Spiele vom Großteil der Gamer überhaupt nicht zu Ende gespielt werden.

  3. Naja bei Kinofilmen trifft das doch auch zu. Ich gehe mal davon aus, dass die meisten Leute nicht 80€ für einen Kinofilm ausgeben würden, weil sie ja zwei Stunden gut unterhalten werden. Man bezahlt so 10€ für 2 Std. Vergleicht man das mit der Erwartung bei Spielen 60€ für 10-20 Std. Unterhaltung sind dann auch runter gerechnet 6-12€ pro 2Std. Unterhaltung.

  4. Als frischer Teenager konnte und wollte ich noch 80+ Stunden in ein oder zwei Spiele stecken, aber das lag nicht nur an mehr Zeit, sondern weil man noch sooo viel eingeschränkter in seinen Titeln war. Doch mit zunehmenden Alter und Geld kamen auch Steam und die Sales und innerhalb weniger Jahre hatte man sich bereits einen riesigen Pile of Shame angehäuft (hatte Witcher 3 recht früh für nen 10er hinterher geschmissen bekommen).
    Und diese riesige Masse an Spielen, an die man auch noch so schnell und unkompliziert ran kommt, überfordert mich nicht nur, auch mein Interesse an den jeweiligen Spielen könnte quasi täglich wechseln. Und das ist aktuell das Problem bei den großen Mammut-Spielen. Ich könnte richtig Bock auf RPG und Witcher haben, aber die Gefahr ist groß, das die Luft nach nur einer Woche wieder raus ist. Aus diesem Grund versumpfe ich auch immer wieder gerne in alte Spiele, einfach weil die Nostalgie mich länger und stärker an diese Spiele binden kann.

  5. Corvo Olafo says:

    Die Resident Evil Remake Teile 1-3 haben mit ihren intensiven 2-10 Std ihre Berechtigung. Aber auch Final Fantasy, Dragon Quest und Legend of Zelda mit ihren bis zu 100+ Std sind vertretbare Spiele. Es kommt echt auf das Genre und den Narrativ an. Aber Assasins Creed oder GTA z.B sind für mich schon abschreckend, da es zum einen sehr überladen und zum anderen sehr oberflächlich in seiner Erzählweise sind.

  6. The Assassin says:

    Ich persönlich finde viele Spiele heutzutage leider zu lang. Bestes Beispiel. Assassins creed Valhalla. Über 180 Spielstunden und man zockt gegen Ende nurnoch um es durchzuspielen. Aufgrund von Arbeitt und Co. Waren das jetzt gute 10 Monate und das ist für den Speilspaß eindeutig too mutch

  7. yoooo seb bitte stream ff14 das wär soo geil <3 könnt ich dann schauen während ich den marktplatz mit meinen craftern überschwemm xd

  8. Kommt auf das Spiel an, wenn es gut gemacht ist kann auch ein 100 Std langes Open World einen fesseln (siehe RDR 2, Witcher 3, Spider Man o. Ghost of Tshushima) Ein Ubisoft Open World sollte man dafür eben nicht her nehmen, da kann man keine packende Story o. Einfallsreichtum erwarten

  9. Hans Lang says:

    Wenn ein spiel 40 Stunden gut unterhält passt das, aber wenn wie bei ubisoft vieles an Spielzeit nur müll ist dann mag ich das auch nicht

  10. Doktor Ogén says:

    Wtf des kann man sich doch nicht ernsthaft fragen??
    Wenn man sich kürzere Spielzeit wünscht, dann sollt man sein Hobby in Frage stellen und seine Spielzeiten am Tag anpassen, xD.
    Des Spiel kann nix dafür das du es fertig haben/machen willst…

  11. Okay das ist doch quatsch, wenn man ein bombastisches spiel macht mit mega grafik und sound und gameplay und man spielt da nur 30 minuten dran und es 60-70€ kostet wäre das kein negativpunkt? kann mir doch keiner erzählen.

  12. Raphael A. says:

    Top Runde! Danke Leya, das war sehr interessant. Und dann muss ich den Basti noch loben – so schön Gendern wie der das tut. Herrlich.

  13. Le Neant says:

    Press Select ist das größte Comeback der Internetfernsehgeschichte!

  14. Mira Belle says:

    Hm, ich kann nicht nachvollziehen, warum viele der Ansicht sind, dass der Alltag und seine Pflichten für eine lange Spieldauer hinderlich sind. Das ist für mich (als Frau, die den meisten Haushalt schmeißt, am häufigsten Lebensmittel besorgt und ein eigenes Pferd hat) GERADE ein Qualitätsmerkmal, wenn ich Spiel xy endlich mal weiterzocken will. Natürlich geht auch ein Life is strange in drei Tagen, ähnlich wie beim Bettsport – ein Quickie hat durchaus seine Berechtigung, aber im Durchschnitt geht Qualität vor Quantität. Ich freue mich immer auf Titel wie RDR2, Horizon, Tomb Raider oder Lost Judgment. Denn ich möchte auf jeden Fall viele Missionen und auch Spielstunden. Schade, dass ihr keine "Zocker von der Straße" befragt. Berufliche Zocker und Besserverdiener sind bei dieser Frage m.M.n. nicht objektiv. Alles unter der Oberschicht überlegt sehr wohl, ob man nun 60-70 Euro ausgeben möchte

  15. Pizzateig says:

    Für mich ist Assassins Creed das beste Beispiel dafür, wie sich Meinungen ändern. AC Rouge wurde noch dafür zerrissen weil es so kurz war, während Valhalla und die direkten Vorgänger jetzt dafür zerrissen werden, weil sie zu voll gepackt sind. Und Valhalla war mir persönlich auch zu groß, dass ich nach der Story keinen Bock mehr auf Platin hatte. Ich meine wozu muss ich ne Welt mit so unnützen Sachen zu klatschen wie Steine stapeln, Tattoos nach jagen, diesen Spott Quatsch, wohingegen die Nebenquests Welterrignisse genannt werden und der Questgeber plötzlich weg läuft und du siehst nicht wohin!?

  16. Haaland ist besser als Lewandowski says:

    nein, einfach nur nein, spiele sind eh schon viel zu kurz

  17. Ihr sagt immer so vorsichtig dass ihr als Spiele tester / Redakteure eine andere Sicht habt im Bezug auf Zeit. Aber es wurde ja richtig erwähnt…. Die Masse der Spiele / Netflix und Co Serien /Bücher ect. ist mittlerweile so enorm, dass man seine Zeit schon echt planen will.

    Wir sind durch euch ja nun so gut betraten über all das was es da draußen gibt, dass man als selbst ernannte gamer halt auch alles mal mindestens anzocken will. Unmöglich wenn ein Spiel 80h + dauert. Wir stehen da also nicht so viel anders da.

  18. Ich stimme viet voll und ganz zu…. Ghost of Tsushima ist einfach nur gut…. Aber sehr wiederholend. Dann lieber ne kleinere map… Weniger Lager, weniger Krams. Das Gefühl dass es geil aussieht und sich geil spielt ist doch das gleiche. Man soll ja immer dann aufhören wenn es gut ist… Und nicht dann wenn man einer Sache wirklich überdrüssig ist.

  19. Achja… Ganz vergessen. Bei 60 euro Titel ist das sind 60h top denn 1 euro je stunde Unterhaltung…. Was im leben bietet eine solche ratio?